BootPart

BootPart 2.6

Vielfalt im Bootmenü

BootPart sorgt für Auswahl auf dem Startbildschirm. Die Freeware verwaltet die Einträge im Bootmenü vor dem Systemstart. Anstatt automatisch Windows hochzufahren, hat der Anwender damit die Wahl zwischen verschiedenen Betriebssystemen. Ganze Beschreibung lesen

Gut
7

BootPart sorgt für Auswahl auf dem Startbildschirm. Die Freeware verwaltet die Einträge im Bootmenü vor dem Systemstart. Anstatt automatisch Windows hochzufahren, hat der Anwender damit die Wahl zwischen verschiedenen Betriebssystemen.

BootPart steuert man über die Eingabeaufforderung. Das Kommandozeilenprogramm zeigt die vorhandenen Partitionen mit der jeweiligen Formatierung und dem Betriebssystem an. Hat man beispielsweise Linux auf einer Partition installiert, fügt man das Betriebssystem per Textbefehl dem Bootmenü hinzu. Nach dem Neustart des Rechners steht das neue System als Alternative zur Wahl.

FazitDas sehr kleine Programm BootPart eignet sich hervorragend, um Nicht-Microsoft-Systeme in das Bootmenü einzubinden. Grundlegende Kenntnisse von MS-DOS sollte der Nutzer aber auf jeden Fall mitbringen.

BootPart

Download

BootPart 2.6

— Nutzer-Kommentare — zu BootPart

  • Doe.Maeries

    von Doe.Maeries

    "Vollkommen Überflüssig"

    Dies ePrgramme sind überflüssig: man muss nur shutdown -s -t xx (xx= zeit in sekunden) in die cmd eingeben. Mehr.

    Getestet am 15. Dezember 2008